Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Wie viel Betacarotin braucht eine Kuh?

Speziell in den Wintermonaten kommt es vermehrt zu Fruchtbarkeitsstörungen. Was ist die Ursache?

Die Ursache kann von vielen Faktoren abhängen. Einer der Bedeutendsten ist die Unterversorgung mit Betacarotin.

 

Einfluss auf die Fruchtbarkeit

Betacarotin steuert die Follikelqualität und ist damit massgeblich für die Fruchtbarkeit der Tiere verantwortlich. Zu den Mangelerscheinungen gehören eine schlecht sichtbare Brunst, verzögerte Eisprünge und häufige Nachbesamungen. Das vermehrte Auftreten von Zysten und frühe embryonale Verluste sind ebenfalls möglich. Dementsprechend sollte während der Startphase vermehrt darauf geachtet werden, dass es nicht zu einer Unterversorgung mit Betacarotin kommt.

 

Versorgungssituation über das Jahr

Der Betacarotin-Bedarf der Milchkühe wird im Sommer über das Grundfutter abgedeckt. Je grüner die Pflanze, desto höher ist der Gehalt an Betacarotin. Vor allem frisches Gras enthält sehr viel Betacarotin, weshalb man sich während der Weideperiode nicht über einen Betacarotin-Mangel Gedanken machen muss. Mit zunehmendem Alter der Pflanze geht der Gehalt zurück. Dieser Effekt wird durch die Futterkonservierung zusätzlich verstärkt. Verschmutzte und schlecht vergorene Silagen, nicht schonende Schnitte, lange Feldliegezeiten, verregnete Futterschnitte und eine zu lange Lagerung tragen ebenfalls dazu bei, dass der Betacarotin-Gehalt im Grundfutter niedrig ist. Aus diesen Gründen weisen Heu oder Emd im Vergleich zu frischem Gras einen viel tieferen Betacarotin-Gehalt auf. Der Gehalt in Futterrüben, Maissilagen und Getreide ist ebenfalls relativ tief.

 

Bedarfsdeckung

Der Bedarf an Betacarotin der Kühe liegt bei rund 300 bis 500 mg pro Tier und Tag. Besonders während der Winterfütterung sollte auf die Versorgung mit Betacarotin geachtet werden, weil das Risiko einer Unterversorgung durch die Winterfütterung begünstigt wird. Bei Rationen mit einem hohen Anteil an Maissilage sollte die Betacarotin-Versorgung der Kühe unbedingt beachtet werden. Der Ausgleich eines Defizits kann über ein betacarotinreiches Kraftfutter erfolgen oder über einen Mineralstoff.

 

Unsere Futter mit erhöhten Betacarotin-Gehalten:

  • S-6183 Milchvieh Starter für Kalberkühe Würfel
  • S-6203 Milchvieh Brunst Würfel
  • S-6393 Milchvieh Leistungskonzentrat Würfel

 

Weitere Informationen zu den einzelnen Produkten finden Sie auf unserem Webshop

Zum Login Shop