Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
1/4

Alternativen zu hohen Zinkdosen bei Absetzferkeln

Ferkel sind während und nach dem Absetzen besonders anfällig auf Durchfallerkrankungen.

Neue erfolgreiche Futter für gesündere Ferkel

Altbekannt ist die Wirkung von hoher Zinkzugabe gegen Druchfallerkrankungen bei Absetzferkeln. Problematisch dabei ist die Umweltbelastung, denn das Schwermetall Zink reichert sich in den Böden an, was langfristig zu abnehmender Bodenfruchtbarkeit führt. Verschiedenste Ursachen können bei den Absetzferkeln für den Durchfall verantwortlich sein. Die weitaus häufigsten Auslöser sind Coli-Bakterien und Stress. Verschiedene Aktiv-Futter berücksichtigen ganz unterschiedliche Wirkmechanismen, welche dem Durchfall entgegenwirken. Das Ziel bleibt bei allen das gleiche: gesunde und frohwüchsige Ferkel.

 

Die neue Generation der Pflanzenextrakte – Ferkel RS (S-1170)

Die Hauptaufgaben des Darms umfassen die Verdauung und die Absorption der Nährstoffe, sowie den Schutz des Körpers vor dem Eindringen von Antigenen und Bakterien. Eine beeinträchtigte Barrierefunktion im Zusammenspiel mit gesteigerter Durchlässigkeit des Darms sind Wegbereiter für verminderte Leistung und erhöhte Anfälligkeit von Krankheiten.

Zahlreiche Einflüsse, darunter Stress und Entzündungen, können die Barrierefunktion des Darms beeinträchtigen, wodurch dessen Durchlässigkeit nachteilig beeinträchtigt wird. Dadurch wird ein vermehrtes Eindringen von körperfremden Substanzen und Toxinen ermöglicht und eine Immunreaktion hervorgerufen. Darüber hinaus schädigt die durch Stress hervorgerufene Entzündung die Darmschleimhaut. Die damit verbundene Immunreaktion bewirkt eine Hemmung des Appetits und der Futteraufnahme.

Ferkel RS setzt mit Pflanzenextrakten gezielt an einem gesunden Darm an. Einerseits fördern die Pflanzenextrakte die Stabilität des Darms und andererseits werden Darmentzündungen stark reduziert. Daraus resultierten ein besserer Appetit und eine höhere Futterverwertung. Zur Unterstützung des Effekts hemmen Hefebestandteile die Coli-Bakterien.

 

Weil die Natur weiss wie es geht – Ferkel Kräuter (S-1100) und Ferkel Absetz Kräuter (S-1840)

Leistungsstarke Tiere sind oft von unspezifischem Durchfall betroffen. Medikamente und Impfungen sind teuer und schaffen nicht immer Abhilfe. Bei dieser Ausgangslage ist es entscheidend, die Darmgesundheit «von innen» zu stärken.

Das Aktiv-Futter Ferkel Kräuter setzt an verschiedenen Punkten an. Einerseits hilft es gegen unspezifischen Durchfall, anderseits hilft es für eine schnellere Erholung der Ferkel nach einer Durchfallerkrankung. Die spezifisch zusammengestellten Kräuter beeinflussen die Zusammensetzung der Darmflora positiv als Schutz gegen Verdauungsstörungen, insbesondere bei jungen Tieren.

 

Der mit dem Hightech-Zink – Ferkel SD (S-1190) und Ferkel Absetz SD (S-1860)

Die altbekannte Wirkung von hohen Zinkdosierungen wird hier kopiert. Anstelle von Zink wird aber ein oberflächenveränderter und entkernter Nano-Zink eingesetzt. Durch die Entfernung des Kerns wird die Zinkmenge massiv reduziert. Gleichzeitig wurde die Oberfläche des Moleküls vergrössert, um eine möglichst hohe Wirkung zu erzielen. Um sich dies bildlich vorzustellen, könnte man dies mit einem Schwamm vergleichen, welcher mit einer ganz dünnen Schicht Zink überzogen ist. Das Resultat ist ein maximaler Effekt mit einem minimalen Zinkgehalt.

 

Das Kombi sorglos Packet – Ferkel CX (S-1580)

Im Ferkel CX sind die Inhaltsstoffe des Ferkel Kräuter und Ferkel RS kombiniert. Zusätzlich sorgt eine weitere Kräutermischung für noch mehr Sicherheit in diesem Ferkelfutter. Sozusagen das rundum sorglos Packet.

 

Für den der auch mitmischen will – Saugferkel Ergänzung Turbo V4 (S-1010)

Dieses Futter vereint alle Möglichkeiten, die dem Durchfall Abhilfe schaffen. Natürlich ohne Medikamente, aber dafür mit dem ganzen Know-how. Neben zwei Kräutermischungen, Pflanzenextrakten und Hefebestandteilen helfen auch kurzkettige Fettsäuren die Darmflora in Schwung zu halten. Gut verfügbare Energie- und Proteinquellen runden die Rezeptur ab.

Hier ist das Konzept der Fütterung etwas anders. Gleich nach dem Absetzen stellen Sie die Ration wie folgt zusammen: 80% Ihres Ferkelfutters (z. B. S-1800) und 20% Saugferkel Ergänzung Turbo V4. Der steigende Futterkonsum wird nur über das Ferkelfutter gedeckt. Mit steigendem Futterkonsum reduziert sich der prozentuale Anteil Saugferkel Ergänzung Turbo V4 stetig, bis die kritische Phase vorbei ist. Anschliessend wir nur mit dem Ferkelfutter weitergefüttert. Der Einsatz lohnt sich – garantiert.

 

Christoph Scheuber, Leiter Produktion und technische Abteilung