Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
1/4

aktivinfo Herbst 2020

Die neuste Ausgabe der Kundenzeitschrift aktivinfo ist da. Viel Freude & Spass beim Lesen...

Die Top-Themen der Herbst-Ausgabe des aktivinfos sind: 

  • Schweinefütterung - Spotmix / Airfeed - für den, der auch mitmischen will

    Mit den neueren Fütterungssystemen ergeben sich Möglichkeiten, auf den Betrieben täglich die optimale Ration für die Schweine zusammenzustellen. Die Rationen sind perfekt auf das Tier abgestimmt und somit auch entsprechend kostengünstig.

  • Kälber - Der Magen-Darm-Trakt - das hochsensible «zweite Gehirn»

    Unser Gehirn betrachten wir mit seinen Milliarden von Nervenzellen als das eigentliche Steuerorgan unseres Körpers. Weil ein ähnlich hochkomplexes Nervengeflecht in den Muskelschichten unseres Darms liegt, wird er mit einem Augenzwinkern auch als das «zweite Gehirn» bezeichnet.

  • Mit Alternativen zum Erfolg - Bodenverbesserung durch Mistfermentation

    Schwere Lehmböden mit wenig Humus sind herausfordernde Böden. Die Wasser- und Sauerstoffdurchlässigkeit ist oft sehr schlecht. Dies führt schnell zu Verdichtungen und Staunässe. Deshalb hat sich Bruno Feierabend intensiv
    mit der Bodenverbesserung auseinandergesetzt. Wir durften ihn zu diesem Thema interviewen.

  • Geflügel - Rassenspezifisches Legehennen-Futter

    Wie eine Läuferin im Spitzensport benötigt auch die Legehenne konzentrierte, leicht verdauliche Nahrung mit wichtigen Nährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen. Ihr Bedarfsanspruch an die Fütterung unterscheidet sich je nach Leistung. Die Leistung ist wiederum abhängig von der Genetik. Werden Änderungen in der Zucht vorgenommen, muss sich immer auch die Fütterung von Neuem an die neuen Bedürfnisse anpassen, ansonsten kann die Leistung einer Herde langfristig nicht gehalten werden.

  • Management - Luftreinhaltung in der Landwirtschaft

    Das Umweltschutzgesetz (USG) besagt in Artikel 11, dass Emissionen im Rahmen der Vorsorge so weit zu begren-zen sind, als dies technisch und betrieblich möglich und wirtschaftlich tragbar ist.