Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
1/4

aktivinfo 2. Ausgabe vom 2021

Die neuste Ausgabe der Kundenzeitschrift aktivinfo ist da. Viel Freude & Spass beim Lesen...

Die Top-Themen des aktivinfos von der 2. Ausgabe vom 2021 sind: 

  • Mast - Fütterungsversuch - Kräuter für Mastschweine

    Im Rahmen seiner Ausbildung zum Agrotechniker HF am Schluechthof hat Raphael Heini für seine Diplomarbeit einen Fütterungsversuch bei Mastschweinen gemacht. Ziel war herauszufinden, ob der Einsatz von natürlichen Produkten gefördert und gleichzeitig der Einsatz von Antibiotika gesenkt werden kann. 

  • Ferkel - Dank Baycox Iron effizienter arbeiten

    Baycox Iron ist eine Injektionssuspension für Ferkel, welche gegen Kokzidiose wirkt und gleichzeitig die Eisen-Mangel-Anämie vorbeugt. Die Suspension wird den Ferkeln 48 bis 72 Stunden nach der Geburt in die Nackenmuskulatur gespritzt.

  • Milchvieh - Helfen Sie Ihren Kühen cool zu bleiben

    Hohe Temperaturen kombiniert mit einer hohen Luftfeuchtigkeit führt bei der Kuh zu Hitzestress. Die Folgen davon können grosse Auswirkungen auf die Leistung und Gesundheit der Tiere haben. Um das Tierwohl in dieser Zeit zu verbessern, muss genau hingeschaut werden. 

  • Legehennen - Die Schweizer Eierproduktion im Höhenflug

    Noch nie wurden so viele Eier produziert wie im vergangenen Jahr. Die Inlandproduktion und der Import zusammen erreichten 1.66 Milliarden Eier - das sind 4.6 % mehr als 2019. Dies entspricht einem Eierverbrauch von 189 Eier pro Person. 

  • Ackerbau / Futterbau - Bodenproben jetzt stechen?

    Der Ökologische Leistungsnachweis fordert, dass alle 10 Jahre neue Bodenproben analysiert werden. Vielfach stellt sich die Frage, wann der richtige Zeitpunkt dafür ist.  

  • Ammoniak - Bakterien stabilisieren den Gülle-Stickstoff

    Seit dem 1. Januar 2021 ist der Massnahmenplan Ammoniak II im Kanton Luzern in Kraft gesetzt. Dieser verlangt bei Um- und Neubauten von Geflügel- und Schweineställen eine Ammoniakreduktion von 20 %. In einer Kurzserie werden im aktivinfo mögliche Massnahmen vorgestellt.

  • Ammoniak - Ammoniak in der Stallluft reduzieren

    Ammoniak in der Stallluft beeinträchtigt das Wohlbefinden und die Gesundheit der Tiere. In knapp belüfteten Ställen sammelt sich das Ammoniak häufig in Bodennähe an Kotstellen und im Mist. Neben der Lüftung kann die Stallluft auch mit Futterzusätzen verbessert werden.